Dieses InDesign-Java-Skript erzeugt mit Hilfe einer Steuerdatei automatisch UrlHyperlinks in einer InDesign-Datei.
Betriebsysteme: Windows, Mac. InDesign-Versionen: CS3-

Die Demoversion ist auf die Erzeugung von 10 Einträge aus der Steuerdatei begrenzt.

Die Zip-Datei enthält je ein Skript für CS3 und CS4-, eine InDesigndatei als INX- und IDML-Datei, eine Beispiel-Steuerdatei, sowie sieben Ziel-PDFs. Da die vollständige Funktionalität bei komplexeren Skripten nicht vollständig ausgestestet werden kann, kann es in Einzelfällen zu Fehlfunktionen kommen. Bitte teilen Sie mir eventuell auftretende Fehler im Forum mit. Um Fehler beheben zu können, benötige ich eine genaue Fehlerbeschreibung, die Angabe Ihres Betriebssystemes, der verwendeten InDesign-Version und eine Beispieldatei zur Reproduktion des Fehlers.

Installation des Skripts (Demoversion)

Entpacken Sie bitte nach dem Download der Datei die Datei WpsCreateHyperlinkUrls.zip und kopieren Sie die enthaltenen Skripte in das Skript-Panel Ihrer InDesign-Version. Danach können Sie die Skripte direkt in InDesign anwenden. Die übrigen Datein kopieren Sie in ein beliebiges Verzeichnis.

Bedienung:

  1. Erstellen Sie eine Steuerdatei als reine Textdatei mit Einträgen Hyperlink-Quelltext, Delimiter, Hyperlink-Zieladresse. Der Standarddelimiter zwischen Quelle und Ziel ist der Tabulator, Sie können davon abweichen, wenn Sie innerhalb der Steuerdatei in einer Zeile einen anderen Delimiter definieren: ;Bild
  2. Öffnen Sie die zu bearbeitende InDesigndatei:Bild
  3. Starten Sie das Skript WpsCreateHyperlinkUrls.jsxbin im Skriptpanel durch Doppelklick oder über das Kontextmenü:
  4. Wählen Sie Ihre Steuerdatei aus:Bild

Nach Bestätigung des Dialoges werden die Hyperlinks erzeugt. Während der Bearbeitung sehen Sie eine Fortschrittsanzeige. Die Bearbeitung endet mit der Anzeige der benötigten Bearbeitungszeit:

Bild
Wenn während der Bearbeitung Fehler aufgetreten sind, erhalten Sie einen Hinweis:
Bild

Anschließend können Sie den Speicherort der Protokolldatei wählen:

Bild

Die Protokolldatei können Sie mit einem beliebigen Editor öffnen:

Bild