Crossmedia-Publishing< steht als neudeutscher Begriff für ausgabeneutrale Datenerfassung und −verwaltung. Die Daten werden einmal mit allen notwendigen Auszeichnungen erfasst und verwaltet. Spezielle Ausgabeverfahren bereiten dann die Daten für das Zielmedium vor. Zielmedien sind dabei heute Papier, Datenträger oder die Onlinepräsentation.

Hierfür wird eine möglichst flexible Auszeichnungssprache gebraucht, die einfach in das Zielformat umgesetzt werden kann. XML setzt sich hier gerade als Standard durch. XML ist ein reines Textformat, das es erlaubt mit Auszeichnungskommandos (Tags) Daten zu strukturieren und/oder zu gestalten.

Ausführlichere Informationen zu XML.

Die manuelle Eingabe der Tags ist aufgrund der großen Anzahl sehr aufwändig. Es stehen allerdings zahlreiche Werkzeuge zur Arbeitserleichterung zur Verfügung. Mit Hilfe meiner automatischen Textaufbereitung können bereits gestaltete oder inhaltlich strukturierte Daten komfortabel und schnell mit den notwendigen XML-Tags versehen werden.

Besonders geeignet sind hierfür zum Beispiel:

  1. Gesetzestexte (Strukturangaben: Titel/Buch,Abschnitt, Paragraph, Absatz, Satz, durchnummerierte Gliederungen).
  2. Drehbücher
  3. Tabellenformate
  4. Wörterbücher
  5. Lexika
  6. viele Kataloge und Preislisten
  7. Adressverzeichnisse
  8. Datenbanken