Öffentlicher Test der Prerelease von WpsMakeCalendar

Das Skript WpsMakeCalender, Fragen zur Bedienung, Anmerkungen und Wünsche
Antworten
wernerperplies
Beiträge: 189
Registriert: 6. Aug 2011, 17:48
Wohnort: 18374 Zingst
Kontaktdaten:

Öffentlicher Test der Prerelease von WpsMakeCalendar

Beitrag von wernerperplies » 13. Aug 2011, 08:49

Ich möchte heute mit dem öffentlichen Test meiner Skriptanwendung

WpsCalendar.jsx(Feiertagstabelle2013)

WpsCalendar.jsx(Feiertagstabelle2014)

WpsCalendar.jsx(Feiertagstabelle2015)

beginnen.

Weitere Infos gibt es hier:
WpsCalendar – Automatische Kalendererzeugung auf Knopfdruck mit Adobe InDesign

Feiertagstabellen ohne Gewähr!

WpsCalendar ist eine JavaScript-Anwendung, die komplette Kalenderdaten eines (fast) beliebigen Zeitraums ermittelt und in eine vorhandene InDesign-Vorlage nach den Regeln einer verwendeten Konfigurationsdatei einsetzt.

Die Kalendervorlage wird dabei in Abhängigkeit der Daten gestaltet.

Beispiel für eine Vorlage:
Bild

Beispiel für den erzeugten Kalender:
Bild

In der Konfigurationsdatei können Sie zum Beispiel festlegen:
  • Welchen Zeitraum der erzeugte Kalender abdecken soll
  • Die Namen der Monate und Tage (und Format, gekürzt/nicht gekürzt)
  • Wo und wie Kalenderwochen eingefügt werden sollen
  • Feiertage, Gedenktage u. ä. und die zugehörigen Formate
Formate, die in der Konfigurationsdatei definiert und bei der Kalendererzeugung verwendet werden sollen, werden, sofern sie nicht bereits vorhanden sind, automatisch erzeugt.

WpsCalendar, das ist Kalendererzeugung auf Kopfdruck.

In der zur Verfügung gestellten Datei finden Sie:
das Skript, zwei Beispielvorlagen und zwei Konfigurationsdateien.

Bedienung:
  • Download der Zip-Datei
  • Entpacken der Zipdatei
  • Verschieben des Skripts in das Skript-Panel oder einem Unterverzeichnis von InDesign
  • Vorlagedatei öffnen
  • Skript ausführen
  • passende Konfigurationsdatei auswählen und Ok
  • kurz warten
  • Ergebnis prüfen
Für die Richtigkeit der Feiertagsliste und anderer Daten übernehme ich keine Gewähr.

Die Vorlagedateien sollen keinen Gestaltungswettbewerb gewinnen ;) , sondern lediglich die Funktionalität aufzeigen.

Nicht alle Einstellungen der Konfigurationsdatei funktionieren heute schon, außerdem können zu jeder Zeit Einstellungen ergänzt werden, oder wegfallen.

Dennoch denke ich, dass das Skript schon heute Möglichkeiten bietet, die weit über viele andere Kalenderlösungen hinausgehen.

Die Nutzung des Skripts ist um Testen und privaten Gebrauch völlig kostenlos, sobald Sie jedoch mit Hilfe meines Skriptes einen gewerblich genutzten Kalender herstellen, wird eine Nutzungsgebühr (Stand: 1. Juli 2011, € 5,95) für jede erzeugte Datei fällig.

Forden Sie dann bitte eine Rechnung an, oder zahlen Sie die Nutzungsgebühr über den Spenden-Knopf auf dieser Seite.

Beachten Sie bitte:
Die Zahlung der Nutzungsgebühr ist eine reine Vertrauensache.

Um Ihnen eine Vorstellung über meinen Arbeitsaufwand zu geben, sind die Arbeitszeiten im Skript dokumentiert.

Dieses Skript soll (bei ausreichender Nutzung) fortlaufend weiter entwickelt werden, deshalb wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir hier im Forum eventuelle Fehler, Erfahrungen und Wünsche mitteilen.
Zuletzt geändert von wernerperplies am 5. Jan 2014, 09:21, insgesamt 13-mal geändert.
Grund: Ergänzt um Feiertagstabelle 2013, Ergänzt um Feiertagstabelle 2014, Link auf neue Seite hinzugefügt
einen schönen Tag wünscht

Werner Perplies
https://www.weepee.de

rolandd
Beiträge: 2
Registriert: 14. Aug 2011, 22:52

Re: Öffentlicher Test der Prerelease von WpsMakeCalendar

Beitrag von rolandd » 15. Aug 2011, 09:02

Hallo Werner,
ich habe das Script gerade getestet, funktioniert mit beiden deiner Vorlagen und auch mit einer eigenen Vorlage einwandfrei.

Auch das nachträgliche Ändern des Layouts via Formate klappt. Eventuell könntest du noch den Abkürzungen der Wochentage (Mo, Di, …) ein eigenes Zeichenformat zuweisen, falls diese dann im fertigen Layout dann kleiner oder in einer anderen Farbe gesetzte werden sollen.


Und hilfreich wäre auch ein kurzer Kommentar in der Konfigurationsdatei, was mit

year:1, startMonth:0, endMonth:0, startDay:1, endDay:42

gemeint ist. Da kommt man sonst erst durch Probieren drauf.

Schöne Grüße
Roland

wernerperplies
Beiträge: 189
Registriert: 6. Aug 2011, 17:48
Wohnort: 18374 Zingst
Kontaktdaten:

Re: Öffentlicher Test der Prerelease von WpsMakeCalendar

Beitrag von wernerperplies » 15. Aug 2011, 10:26

Hallo Roland,

vielen Dank für Deine Mitarbeit.
Eventuell könntest du noch den Abkürzungen der Wochentage (Mo, Di, …) ein eigenes Zeichenformat zuweisen, falls diese dann im fertigen Layout dann kleiner oder in einer anderen Farbe gesetzte werden sollen.
Das müsste doch direkt klappen, denn Du kannst doch jedem Wochentag oder auch einer Gruppe Formate zuordnen.

Das geschieht durch Einträge in der Konfigurationsdatei.

Ich werde demnächst eine entsprechende Konfigurationsdatei liefern, aber es wird noch ein wenig dauern, weil ich einige Logiken geändert habe, und zukünftig die Möglichkeiten von Include-Dateien biete.

Include-Dateien erlauben die freie Zusammenstellung von Teilkonfigurationsdateien.

Da reicht dann zum Beispiel eine Feiertagsliste für unterschiedliche Kalender.
year:1, startMonth:0, endMonth:0, startDay:1, endDay:42
Völlig klar, aber die Möglichkeiten sind so umfangreich, dass es da noch eine Riesenarbeit gibt.

Für den Anfang mal:
  • year: -> legt das Ausgabejahr des Kalenders fest:
    5 -> aktuelles Jahr +5= 2016
    -5 -> aktuelles Jahr -5 = 2006
  • startMonth/endMonth -> relative zum Ausgabejahr: -1/1 -> Dezember Vorjahr/Januar Folgejahr
  • startDay/endDay -> maximale Anzahl der Tage im Monatskalender
einen schönen Tag wünscht

Werner Perplies
https://www.weepee.de

wernerperplies
Beiträge: 189
Registriert: 6. Aug 2011, 17:48
Wohnort: 18374 Zingst
Kontaktdaten:

Re: Öffentlicher Test der Prerelease von WpsMakeCalendar

Beitrag von wernerperplies » 18. Sep 2013, 07:30

Hallo Roland,
Eventuell könntest du noch den Abkürzungen der Wochentage (Mo, Di, …) ein eigenes Zeichenformat zuweisen, falls diese dann im fertigen Layout dann kleiner oder in einer anderen Farbe gesetzte werden sollen.


Ich habe noch einmal über das Problem nachgedacht und ich muss gestehen, dass ich es nicht verstehe. ;)

Zu den Einstellungen:
Länge und Bezeichnung der Tage stellst Du hier ein:
Bild
format: bestimmt die Länge des Tagesnamens -> hier zwei Zeichen, ab vier n wird nicht mehr abgekürzt.
d0 - d6: Einträge der Tagesnamen, zur Sprachanpassung, man könnte aber auch so etwas eintragen->
Monday/Montag/...
Bild
Jedem Tag kannst Du zur Zeit ein Zeichen-, Absatz- und Zellformat zuweisen. Weitere Möglichkeiten können später vielleicht noch ergänzt werden.

Die Einträge im Einzelnen:
style legt den Gruppentyp fest.
  • use: x/- benutzen/nicht benutzen
  • type: Formattyp: z. Zt. cell/para/char -> Zell-, Absatz- oder Zeichenformat
  • name: Formatname, das Format wird ggf. neu erzeugt.
  • usage: Zuordnung zu Tagen (d0-d6), Feiertagen u. a. (t1-txxxx)
  • usageType: z. Zt. Numeric/Text, ist bisher nur Tagen relevant, andere immer Text.
Und damit müsste Deine Problemstellung doch zu lösen sein, oder?
Zuletzt geändert von wernerperplies am 6. Nov 2013, 09:42, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Korrektur Rechtschreibung
einen schönen Tag wünscht

Werner Perplies
https://www.weepee.de

wernerperplies
Beiträge: 189
Registriert: 6. Aug 2011, 17:48
Wohnort: 18374 Zingst
Kontaktdaten:

Seite: WpsCalendar – Automatische Kalendererzeugung...

Beitrag von wernerperplies » 3. Nov 2013, 09:46



Zuletzt als neu markiert von wernerperplies am 3. Nov 2013, 09:46.
einen schönen Tag wünscht

Werner Perplies
https://www.weepee.de

Antworten

Zurück zu „WpsMakeCalender - Skript“